Aktuelles

Wie Darlehenszusagen in der Krise zu bewerten sind

Wenn eine GmbH in die Krise gerät, ist es nicht unüblich, dass die Mutter- oder Schwestergesellschaft eine Darlehenszusage erteilt, um über einen Liquiditätsengpass hinweg zu helfen. Für Geschäftsführer des krisenbefangenen Unternehmens stellt sich indes die […]

Krise

Haftung wegen Verletzung der Insolvenzantragspflicht

Befindet sich eine GmbH oder AG in der Krise, muss die Geschäftsführung bzw. der Vorstand fortlaufend prüfen, ob ein Insolvenzgrund besteht und Insolvenzantrag zu stellen ist. Was dabei berücksichtigt werden und wer was beweisen muss, […]

Krise

Haftung für Bezahlung von Dienstleistungen in der Krise

Ist eine GmbH oder AG faktisch zahlungsunfähig oder überschuldet, aber ein Insolvenzantrag noch nicht gestellt worden, besteht das sog. Zahlungsverbot: Geschäftsführer und Vorstände dürfen in dieser Situation grds. keine Zahlungen mehr vornehmen. Andernfalls haften sie […]

Krise

Wann Manager für Zahlungen bei Insolvenzreife haften

Eine GmbH gerät in die Krise, ist bilanziell überschuldet und faktisch zahlungsunfähig – ein Insolvenzantrag wurde aber noch nicht gestellt. In dieser Lage darf der Geschäftsführer grundsätzlich keine Zahlungen mehr für die GmbH vornehmen und […]

Finanzen

Was Top-Manager im Haftungsprozess beweisen müssen

Kommt es zu einem Schadensersatzprozess gegen einen Geschäftsführer oder Vorstand, so kann dieser sich nicht durch externe Berater entlasten, wenn er über eigene Expertise in dem jeweiligen Bereich verfügt. Zudem muss er detailliert aufzeigen, welche […]